Für den ersten Eindruck gibt es kein zweites Mal -

(Lesezeit > 3 Min.)

Mit was vermitteln wir einen ersten Eindruck? Oder anders gefragt: Was ist das Erste, das dir an einer Person auffällt? Grob zusammengefasst muss man diese Frage wohl mit „das Äußere“ beantworten. Neben der Kleidung, die definitiv eine große Rolle spielt, kommen Körperhaltung und Ausstrahlung hinzu. Diese drei Dinge ergeben für mich den Stil einer Person. Der Stil, der ab Sekunde 1 einer Begegnung sichtbar wird, ohne dass nur ein einziges Wort gesprochen wurde.

Punkt Eins – Kleider machen Leute

Ja, ohne Frage. Kleidung spielt eine entscheidende Rolle bei einem ersten Eindruck. Ob privat oder im beruflichen Umfeld, mit deiner Kleidung setzt Du direkt ein Statement, drückst eine Kompetenz und auch deine Werte aus – und das, ob Du willst oder nicht. Für ein erfolgreiches Meeting und einen erfolgreichen ersten Eindruck macht es also Sinn diesen nicht nur dem Zufall zu überlassen, sondern diese Möglichkeit gezielt zu nutzen. Welchen Eindruck möchtest Du hinterlassen? Welche Werte machen deine Persönlichkeit aus? Dies sind Fragen, die Du dir einmal stellen kannst, um herauszufinden, wie deine optimale Kleidung aussehen könnte.

Möchtest Du einen möglichst seriösen und korrekten Eindruck machen? Dann solltest Du eher zu geraden, nicht zu extravagant geschnittenen Kleidungsstücken in gedeckten Farben greifen. Möchtest Du einen kreativen Eindruck machen, empfehle ich Dir stets ein besonderes Kleidungsstück, einen Hingucker, der wie ein persönliches Markenzeichen ist, zu tragen.

Außerdem solltest Du dich immer – jeden Tag – wohl fühlen in deinem Outfit. 
Ich kenne so viele Frauen, die sich im Alltag keine Zeit für sich selber nehmen, sich irgendetwas überwerfen und sich für das eigene Wohlbefinden wenig Zeit nehmen. Dabei ist diese Wertschätzung für uns Frauen so wichtig. Wie wäre es, wenn sich diese Frauen, wenn wir uns alle, nicht nur hin und wieder schön fühlen würden in unserer Haut und Kleidung – sondern jeden Tag? Was wäre das für eine Welt voller zufriedener und strahlender Frauen?!

Punkt Zwei – Körperhaltung

Wie läufst Du durchs Leben? Aufrecht oder doch eher geduckt? Kennst Du auch diesen Moment, wenn ein Foto von dir gemacht wurde, ohne, dass Du es mitbekommen hast und du dir später denkst „Hilfe, wie stehe ich denn da?“. Bad News – wahrscheinlich stehst Du immer so, wenn Du gerade nicht auf eine besonders gerade Körperhaltung achtest. Es gilt nun also eine aufrechte Haltung zu trainieren. Aktiv und immer wieder zu beobachten, wie Du stehst und dich an: Brust raus, Schultern zurück zu erinnern. Warum? Weil unsere Körperhaltung einen Einfluss auf unser Gehirn hat. Gehst, stehst und sitzt du geduckt, denkt dein Gehirn automatisch Du würdest dich in einer Gefahrensituation befinden. Das Wiederrum hat Auswirkungen auf dein Selbstbewusstsein, du wirst unsicher und strahlst diese Unsicherheit auch aus.

Womit wir dann auch bei Punkt Drei wären – Der Ausstrahlung

„Die hat man eben oder nicht“, denkst Du? Nein, auch für unsere Ausstrahlung können wir etwas tun. Unsere Ausstrahlung wird von unterschiedlichen Faktoren beeinflusst. Innere Einstellung und Wohlbefinden, Energie, Gesundheit, Selbstvertrauen – alles beeinflusst unsere Ausstrahlung – unser Strahlen. Es gilt also die unterschiedlichen Bereiche und letztlich uns selber besser kennenzulernen, damit wir Strahlen können. Beginnen kannst Du damit, in dem Du dich einmal fragst, was Dir gut tut. Was kannst Du jeden Tag tun, in deinen Alltag integrieren, dass Dir mehr Energie gibt und dein Wohlbefinden steigert? Wie kannst Du dich selber wertschätzen und zu mehr Zufriedenheit kommen? Je ausgeglichener und glücklicher Du im inneren bist, desto positiver wird auch deine Ausstrahlung sein. Und auch hier, kannst Du Mode bzw. deine Kleidung ganz gezielt für Dich nutzen. Wie möchtest Du dich fühlen? Und welche Kleidungsstücke geben Dir genau dieses Gefühl?

Kleidung, Körperhaltung und Ausstrahlung: drei Dinge, die entscheidend sind für den ersten Eindruck. Für den Eindruck, den Du auf andere Menschen machst und gleichzeitig auch den Du auf dich selber machst, der dein Selbstbewusstsein ausmacht. 
Drei Dinge, die deinen persönlichen Stil ausmachen und die Du selber gestalten kannst.

Ich hoffe ich konnte Dir ein paar Inspirationen mitgeben. Für alle die mehr wissen wollen: in Kürze wird es meinen neuen Onlinekurs Stilvoll geben, in dem ich dir zeigen, wie du deinen persönlichen Modestil und Stil im Allgemeinen findest.

Love always,
deine

Made with love by ClaSophia. All rights Reserved.