Positives Denken

2021 – So wird es ein richtig gutes Jahr für Dich

Was Du tun kannst, damit 2021 ein gutes Jahr für Dich wird und welchen Einfluss ein positives Mindest auf das ganze Leben hat: 2021 – So wird es ein richtig gutes Jahr für Dich.

„Hoffentlich wird 2021 besser als 2020“, habe ich in den letzten Wochen sehr oft gehört. Und ich frage mich, was das bedeuten soll. Sind wir Grashalme im Wind, die eben entweder in die eine oder in die andere Richtung mitgenommen werden, ohne selbst Einfluss zu nehmen? Sind wir dem ausgesetzt, was um uns herum geschieht? 

Ich glaube nicht. Ich glaube nicht, dass wir die Verantwortung, wie es uns geht, wie unser Leben aussieht, so einfach abgegeben können und sollten. Ich glaube nicht, dass wir einer Windrichtung des Lebens ausgeliefert und lediglich passive Figuren sind, mit denen dies und jenes geschieht.

Ob 2021 ein richtig gutes Jahr wird, hast Du selbst in der Hand

Natürlich hast Du nicht auf alles einen Einfluss und es ist wichtig zu unterscheiden. Unterscheiden zwischen erstens den Dingen, auf die Du direkten Einfluss hast und zweitens den Dingen, auf die Du keinen Einfluss hast. Aber ja, auch für diese letzteren spielt deine persönliche Einstellung eine entscheidende Rolle – aber fangen wir von vorne an.

Erstens, die Dinge, auf die Du einen direkten Einfluss hast: Das ist alles, das in deinem Verantwortungsbereich liegt. Die Dinge, die Du in deinem Leben, in deinem Alltag gestaltest. Die Dinge, über die Du entscheidest. Ob Du zu Fuß gehst oder das Auto nimmst. Ob Du dich für den altbekannten Weg entscheidest oder Neues probierst. Ob Du dich von Wut und Angst oder von Vertrauen und Liebe leiten lässt – Du bestimmst darüber.

Deine Ernährung. Deine Beziehungen. Dein Lebensstil. Deine Karriere. Dein Alltag. Du bestimmst und entscheidest in jedem Augenblick, denn: Auch eine nicht getroffene oder aufgeschobene Entscheidung, ist eine Entscheidung. Wir können uns nicht nicht entscheiden. Alles was wir tun, ist eine Entscheidung. Und über die meisten Dinge in unserem Leben haben wir direkten Einfluss und können bestimmen.

Dinge, die nicht in unserem Machtbereich liegen

Und ja, dann gibt es zweitens noch die Dinge, auf die wir keinen direkten Einfluss haben. Die nicht in unserem unmittelbaren Machtbereich liegen. Dinge und Gegebenheiten, die um uns herum passieren und uns beeinflussen, ohne, dass wir sie selbst direkt in der Hand haben. 

Aber auch bei diesen Dingen haben wir die Wahl. Es liegt nämlich in unserem eigenen Einfluss WIE wir Dinge und Situationen bewerten und was wir aus ihnen machen. Es gibt Schicksalsschläge, ja. Es gibt sie, die schrecklichen Dinge, die hin und wieder passieren. Zum Glück sind die meisten unserer Tage, aber nicht von schweren Schlägen, sondern lediglich Unleidlichkeiten geprägt, über die wir entscheiden können.

Wir können nicht, nicht entscheiden

Entscheiden, was sie mit uns machen. Wie wir sie bewerten und welchen Einfluss wir sie auf uns nehmen lassen. Sicherlich, wir können uns ärgern, können uns wieder und wieder über die Person aufregen, die uns Unrecht getan hat, über die Situation, die uns stört und über Ungerechtigkeiten im Allgemeinen. Wir können unseren Tag mir Stress, Sorge und Wut füllen.

Oder wir entscheiden uns für die andere Sichtweise. Für den Blick aus der positiven, sonnigeren Ecke. Du entscheidest, wie Du Dinge bewertest. Stehst Du vor einem Wald, kannst Du dir denken, dass darin sicherlich Gefahr lauert. Dass es düster und vielleicht sogar ein bisschen modrig darin ist. Vielleicht ist es im Wald kälter und eventuell könnte es matschig sein und etwas von einem Baum auf Dich fallen.

Oder Du schaust auf diesen Wald und siehst als erstes welche Kraft in der Natur liegt. Welch wunderschöne und starke Bäume und frisch grüne Pflanzen dort stehen. Vielleicht stößt Du auf eine helle und sonnige Lichtung, wenn Du hineingehst. Vielleicht findest Du ein vierblättriges Kleeblatt, siehst ein paar Rehe oder nimmst die reine Luft war, die nur einem tiefen Wald innewohnt.

Die eine Realität gibt es nicht – der eigene Standpunkt ist entscheidend

Du siehst es: Oftmals gibt es nicht DIE Realität. Die Wahrheit, die einfach da ist. Das allermeiste hängt von deiner Einstellung, deinem Blickwinkel ab. Du kannst entscheiden, wie Du den Wald, wie Du dein Leben betrachten möchtest. Ob Du aus Schuhen der Angst und Sorge hinausblickst oder dem Leben voller Vertrauen und Positivität gegenüber trittst. 

Der Wald, das kann 2021 sein. Ja, wir befinden uns aktuell in einer Lage, die anders ist. Die ungewohnt ist und uns einschränkt. Wir alle wissen nicht, was kommt – weder an negativem noch an positivem. Aber wir alle können uns entscheiden das Beste aus der Situation, aus unserem Leben zu machen. 

2021 ist das, was Du draus machst. Und glaube mir, wenn Du es unter härteren Bedingungen schaffst ein richtig gutes Jahr zu gestalten, wird es dir zukünftig umso leichter fallen ein gutes Jahr zu haben.

Ich wünsche Dir ein fantastisches 2021 und die Fähigkeit, Dinge aus positivem Licht betrachten zu können. Dinge grundsätzlich erst einmal positiv zu bewerten und davon auszugehen, dass es das Leben gut mit dir meint.

Deine

Claudia Sophia. Stilberatung.

PS: Und hier erfährst Du, wie Du Mode positiv für Dich, dein Selbstbewusstsein und deine Ausstrahlung nutzen kannst.

PPS: Ein paar weitere Tipps für eine positive Sichtweise findest Du hier! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close

Clasophia

Modestil, Lifestyle, Frauenthemen – der Blog von Claudia Sophia

Clasophia

Modestil, Lifestyle, Frauenthemen – der Blog von Claudia Sophia